Steuerfreie Arbeitgeberleistungen – steuerfreie Zuwendungen

Was sind steuerfreie Arbeitgeberleistungen?

Steuerfreie Arbeitgeberleistungen an Arbeitnehmer (auch steuerfreie Zuwendungen) können sowohl für den Mitarbeiter, als auch für den Chef finanzielle Vorteile bringen.

Steht für Sie wieder ein Termin für die Lohnverhandlung an? Eine reine Lohnerhöhung bringt abhängig von der Steuerklasse und Freibeträgen oft sehr wenig. Sie müssen von der verhandelten Summe 20,425% für den Arbeitnehmeranteil in der Sozialversicherung und je nach Ihrem persönlichen Steuersatz ca. 30% für die Steuer abziehen. Ihr Arbeitgeber muss zusätzlich 19,525% Arbeitgeberanteil an die Sozialversicherung leisten.

Folgende Zuwendungen bleiben steuerfrei, falls sie zusätzlich zum Gehalt ausgezahlt werden:

  • 44 Euro Gutschein: Geschenke bis zum Wert von 44 EUR im Monat.
  • Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte: Die beliebtesten Geschenke sind Jobtickets und Tankgutscheine. Die Grenze von 44 EUR im Monat gilt auch für Mini-Jobs.
  • Ausgaben für das Homeoffice: Zuschuss in unbegrenzter Höhe für Hard- und Software. 20% der Telefonkosten, maximal aber 20 EUR.
  • Weiterbildungsmaßnahmen, die im Interesse des Arbeitgebers durchgeführt werden. In unbegrenzter Höhe.
  • Umzugskosten: 641 Euro für Alleinstehende / 1283 Euro für Verheiratete
  • Vielflieger können dienstliche Bonusmeilen bis zu einem Wert von 1.080 EUR jährlich privat und steuerfrei nutzen.
  • Kinderbetreuungskosten für noch nicht schulpflichtige Kinder in unbegrenzter Höhe.

Neu: Betreuung von Kindern und pflegebedürftigen

Seit Januar 2015 darf der Arbeitgeber bis zu 600 Euro steuer- und sozialversicherungsfrei für eine kurzfristige Betreuung der Kinder des Arbeitnehmers übernehmen. Die Voraussetzung dafür ist, dass der Mitarbeiter aus zwingenden beruflichen Gründen ihr Kind betreuen lassen muss. Es gilt für Kinder unter 14 Jahre und behinderte Kinder bis zum 24. Lebensjahr.

Rechner: Steuerberechnung bei Gehaltserhöhung

Berechnen Sie, ob sich die verhandelte Lohnerhöhung für Sie auch lohnt. Für die Ermittlung der zusätzlichen Einkommensteuer und des neuen Grenzsteuersatzes haben wir für Sie einen neuen Rechner online gestellt:

Praxisbeispiel: Sind steuerfreie Zuwendungen günstiger als eine Gehaltserhöhung?

Frau Müller verhandelt eine Gehaltserhöhung von 80 EUR aus. Lohnt es sich für Sie Sachleistungen in Anspruch zu nehmen? Im welchem Fall profitiert der Arbeitgeber davon?

Variante 1: Gehaltserhöhung ohne steuerfreie Arbeitgeberleistungen               
  • 80 €                 Gehaltserhöhung
  • 95,62 €            Kosten für den Arbeitgeber (19,575% Sozialversicherung)
  • 39,66 €            Netto Arbeitnehmer (Steuersatz 30%, Sozialversicherung 20,725%)
Variante 2: Steuerfreie Zuwendungen mit Gehaltserhöhung

Frau Müller bekommt monatlich einen Tankgutschein im Wert von 44 Euro. Das Gehalt wird um 36 € erhöht.

  • 36 €                 Gehaltserhöhung
  • 44 €                 Tankgutschein (Steuerfreie Arbeitgeberleistungen)
  • 80 €                 Gesamt Gehaltserhöhung
  • 87,03 €           Kosten für den Arbeitgeber (19,575% Sozialversicherung)
  • 61,84 €            Netto Arbeitnehmer (Steuersatz 30%, Sozialversicherung 20,725%)
  • 22,18 €          Netto-Mehreinnahmen für den Arbeitnehmer
  • 8,61 €            Ersparnis für den Arbeitgeber

Lösung:

Die Nutzung der steuerfreien Sachleistungen für eine Lohnerhöhung rentiert sich sowohl für den Arbeitnehmer (Netto-Mehreinnahmen im Fallbeispiel: 22,18 EUR), wie auch für den Arbeitgeber (Ersparnis im Fallbeispiel: 8,61 EUR).

 

Weitere Artikel: