Brutto Netto Rechner 2017 – Nettolohnrechner mit 6 Tipps zu mehr Nettolohn

Berechnen Sie mit dem Brutto Netto Rechner 2017 / Nettolohnrechner, wie viel von Ihrem Bruttolohn übrig bleibt und lesen Sie unsere Pro-Tipps zu mehr Nettolohn.

 

Brutto Netto Rechner 2017 – Nettolohnrechner

Was ist mein Nettolohn?

Berechnen Sie mit diesem Brutto Netto Rechner, wie viel von Ihrem Brutto am Monatsende übrig bleibt. Überprüfen Sie Ihre Vergleichen Sie Ihren Nettolohn mit den Nettoeinnahmen im Vorjahr. Die Lohnabrechnung aus dem Nettolohnrechner können Sie als PDF speichern und ausdrucken.

Was ist Nettolohn und Bruttolohn?

Einen monatlichen Bruttolohn vereinbaren Sie mit Ihrem Arbeitgeber und legen im Arbeitsvertrag fest. Der Bruttolohn besteht aus dem Grundlohn (bei Angestellten Grundgehalt), sonstigen Bezügen, wie das Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld und aus geldwerten Vorteilen, wie z.B. Überlassung eines Firmenwagens zur Privaten Nutzung.

Der Arbeitgeber erstellt eine monatliche Lohnabrechnung und reduziert den Bruttolohn um gesetzliche Abgaben, wie Steuern und Sozialabgaben und private Abzüge, wie z.B. vermögenswirksame Leistungen. Den übrig gebliebenen Nettolohn überweißt er dem Arbeitnehmer.

Der Arbeitgeberanteil an der Sozialversicherung und die Unfallversicherung gehört nicht zu Ihrem Bruttolohn.

 

Wie wird der Nettolohn berechnet?

Bild von Bruttolohn berechnen, Nettolohn berechnen, Brutto Netto Rechner, Nettolohnrechner

Graphik kostenlos herunterladen

Diese Graphik können Sie hier kostenlos als PDF herunterladen und ausdrucken: Graphik „Berechnung von Brutto- und Nettolohn“ als PDF herunterladen ->

Was wird vom Bruttolohn abgezogen?

Vom Bruttolohn zieht der Arbeitgeber die Steuerabzüge, Sozialversicherungsbeiträge und private Vorsorge ab. Für die Berechnung des Nettolohns für Minijobs bis 450 Euro und in der Gleitzone bis 850 Euro gibt es eine Ausnahmeregelung. Ab 850 Euro Bruttolohn erfolgt die Berechnung nach folgendem Schema.

Was zählt zum Nettolohn?

Wichtig: Nettolohn Berechnung

Nettolohn = Bruttolohn - Steuern - Sozialversicherungsbeiträge - private Vorsorge

 

Nettolohn berechnen – Anleitung

Die Höhe Ihres Nettolohns hängt vor allem von der Steuerklasse, Freibeträgen und zu berücksichtigenden Kindern ab. Sie können die Berechnung auch bequem mit unserem Nettolohnrechner durchführen.

Bruttolohn

abzüglich Steuerabzüge:

  • Lohnsteuer (aus den Lohnsteuertabellen oder dem Nettolohnrechner)
  • Kirchensteuer: 8% – 9% der Lohnsteuer (je nach Bundesland)
  • Solidaritätszuschlag: 5,5% der Lohnsteuer

abzüglich Arbeitnehmeranteil zur Sozialversicherung:

  • Krankenversicherung: 7,30% + kassenindividueller Zuschlag (durchschnitlich 1,1%)
  • Pflegeversicherung: 1,175% (Kinderlose: + 1,425%, Sachsen: 1,675%, )
  • Arbeitslosenversicherung:  1,5%
  • Rentenversicherung: 9,35%

abzüglich private Abzüge:

  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Private Vorsorge

Nettolohn / Auszahlungsbetrag 

Was ist bereinigter Nettolohn?

Der bereinigte Nettolohn wird zur Berechnung des Ehegatten- oder Kindesunterhaltes benötigt. Von dem steuerlichen Nettolohn werden dabei berufsbedingte Ausgaben, Kosten der Altersvorsorge und Schulden abgezogen. Auf der Grundlage des bereinigten Nettolohns kann in der Düsseldorfer Tabelle der Ehegattenunterhalt  abgelesen werden.

6 Tipps zu mehr Nettolohn

Lesen Sie unsere Tipps dazu, wie Sie Ihr Nettogehalt und Lohnersatzleistungen erhöhen können, eine sinnvolle Gehaltserhöhung verhandeln sollten und Steuern sparen können.

Tipp 1: Mit einem Lohnsteuer-Freibetrag den Nettolohn erhöhen

Sie können Ihre monatliche Gehaltsauszahlung mit persönlichen Lohnsteuerfreibeträgen erhöhen. Bis zum 30. November können Sie Freibeträge für Werbungskosten, die höher als 1000 Euro ausfallen, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen beantragen und senken damit Ihre persönliche Lohnsteuer.

Tipp 2: Mehr Nettolohn mit optimalen Steuerklassen

Durch eine optimale Steuerklasse können vor allem Ehepaare und eingetragene Lebenspartner Ihre Nettoeinnahmen beeinflussen. Sie sollten jedes Jahr prüfen, ob Sie die richtige Kombination der Steuerklassen z.B. nach einer Lohnerhöhung haben. Sie sollten ihre Steuerklassen auch bei einem beruflichen Wiedereinstieg Ihres Partner nach der Familienauszeit wechseln. Der Wechsel ist einmal im Jahr möglich und kann beim Finanzamt bis zum 30. November beantragt werden.

Tipp 3: Welcher Nettolohn für Elterngeld, bei Krankheit und Arbeitslosigkeit?

Erwarten Sie Lohnersatzleistungen, wie das Arbeitslosengeld, Kurzarbeitergeld, Elterngeld, Mutterschaftsgeld und Krankengeld? Dann sollten Sie rechtzeitig erwägen, ob Sie nicht zur Steuerklasse 3 wechseln und die geeigneten Freibeträge beantragen sollten. Steuerklasse 3 bringt in Bezug auf Lohnersatz mehr Geld ein. Damit sich der Wechsel lohnt sollten Sie die geltenden Fristen beachten.

TIPP 4: Zusätzlich zum Nettolohn eine Altersvorsorge & staatliche Zulagen sichern

Mit Riesterrente sind Sie besser abgesichert, bekommen staatliche Zulagen für Sie und Ihre Kinder und können Sie bis zu 2.100 € steuerlich absetzen! Infos anfordern zur Riesterrente!

Tipp 5: Mehr Nettolohn mit steuerfreien Sachleistungen

Bei Lohnverhandlung oder einer Gehaltserhöhung können Sie und Ihr Arbeitgeber mit steuerfreien Sachleistungen, wie Tankgutschein, Jobticket, usw. Steuern und Sozialversicherung einsparen. Wissen Sie, ob sich die verhandelte Lohnerhöhung für Sie auch lohnt? Berechnen Sie die zusätzliche Einkommensteuer und den neuen Grenzsteuersatz.

Tipp 6: Setzen Sie Ihre Ausgaben ab und sparen Bares

Onlinerechner für Steuer absetzen und Steuern sparen: Berechnen Sie Ihre Steuersparnis, wenn Sie einen bestimmten Betrag an absetzbaren Ausgaben (Werbungskosten), Sonderausgaben, außergewöhnliche Ausgaben) in der Steuererklärung geltend machen.


Nettolohnrechner 2017: Berechnen Sie mit dem Brutto Netto Rechner wie viel Geld Sie am Monatsende von Ihrem Gehalt ausbezahlt bekommen. Vergleichen Sie Ihren Nettolohn mit den Nettoeinnahmen im Vorjahr. Überprüfen Sie Ihre Lohnabrechnung!


Dieser Artikel rund um die Themen Brutto Netto Rechner, Nettolohnrechner und Nettolohn hilft Ihnen u.a. bei:

  • der Gehalt Berechnung
  • der Gehaltsabrechnung
  • der Lohnberechnung
  • der Lohnabrechnung und deren Berechnung
  • der Entgeldabrechnung
  • der Gehaltsabrechnung brutto netto
  • sowie Lohn- und Gehaltsrechner

Die neuen Regelungen für den Minijob (450 EUR) und Gleitzone und die Ausnahmen der Übergangszeit sind integriert.