Sozialversicherungsausweis beantragen, vorlegen, mitführen – so geht’s

Sozialversicherungsausweis beantragen, vorlegen: Beim Jobbeginn oder Sozialleistungen müssen Sie ihre Migliedschaft bei der deutschen Sozialversicherung nachweisen.

Das Wichtigste:

  • Wer stellt den Antrag: Der Arbeitgeber bei der Aufnahme der erstmaligen Beschäftigung.
  • Sozialversicherungsausweis verloren: Beantragen Sie einen Ersatzausweis bei ihrer Krankenkasse.
  • Online beantragen ist nicht möglich – stellen Sie hierzu einen schriftlichen Antrag.
  • Mitführungspflicht: In manchen Branchen müssen Sie sich stets mit dem Personalausweis ausweisen können.
 

Sozialversicherungsausweis beantragen wenn verloren

Sozialversicherungsausweis – was ist das?

Der Sozial- oder auch Rentenversicherungsausweis bestätigt Ihre Mitgliedschaft bei einer gesetzlichen Sozialversicherung und soll hauptsächlich Schwarzarbeit vorbeugen. Legen Sie den Ausweis auf Verlangen des Arbeitgebers bei einer Neueinstellung – egal, ob Minijob, Teilzeit oder Volleinstellung vor. Auch wenn Sie Sozialleistungen, wie das Arbeitslosengeld oder Harz IV beantragen, müssen Sie die Mitgliedschaft bei der Rentenversicherung nachweisen.

Wichtig: Das sollten Sie tun:

  1. Wenn Sie Ihren Sozialversicherungsausweis nicht finden, beantragen Sie einen neuen bei ihrer Krankenkasse.
  2. Bein Jobbeginn vorlegen: Legen Sie nach der Aufforderung des Arbeitgebers ihren Ausweis vor

 

Seit Januar 2011 gibt es keinen SV Ausweis, sondern stattdessen ein Schreiben des zuständigen Rentenversicherungsträgers, in dem die Sozialversicherungsnummer mitgeteilt wird. Die Angabe der Rentenversicherungsnummer ist meistens bereits ausreichend.

Einen SV Ausweis erstellt die Deutsche Rentenversicherung bei der erstmaligen Vergabe der Versicherungsnummer, oder wenn sich ihr Name geändert hat. Es ist ein wichtiges Dokument, dass Sie zusammen mit Ihren Rentenunterlagen aufbewahren sollten. Die Ausstellung und Vorlage des SV Ausweises ist in  § 18h SGB IV geregelt.

Wie sieht der Sozialversicherungsausweis ab 2012 aus?

Sozialversicherungsausweis, SV AusweisSeit Januar 2012 gibt es keinen SV Ausweis, sondern stattdessen ein Schreiben des zuständigen Rentenversicherungsträgers, in dem die Sozialversicherungsnummer mitgeteilt wird.

Was steht auf dem Sozialversicherungsausweis drauf?

Der Sozialversicherungsausweis enthält:

  • Bezeichnung „Sozialversicherungsausweis“
  • Name des ausstellenden Rentenversicherungsträgers
  • eine fortlaufende Vordrucknummer
  • die Rentenversicherungsnummer des Inhabers
  • den Familiennamen und den Geburtsnamen (sowie ggf. akademische Titel)
  • den Vornamen

Der Ausweis darf keine weitere personenbezogene Daten enthalten.

SV Ausweis – Inhalt bis 2011:

  • Sozialversicherungsnummer (Beispiel für den Aufbau der Sozialversicherungsnummer / Rentenversicherungsnummer)
  • Name und Vorname
  • Geburtsname
  • Rentenversicherungsträger
  • Ausstellungsdatum
  • Fortlaufende Vordrucknummer
  • Lichtbild, seit 1.1.09 freiwillig. Bei Mitführungspflicht ist Personalausweis vorzulegen.

sozversicherungsausweisseite1

SozVersicherungsausweis_Seite2

 

 

 

 

 

Wer beantragt den Sozialversicherungsausweis und wer stellt ihn aus?

Der SV Ausweis wird erstmalig ausgestellt, wenn der Arbeitgeber eine Aufnahme einer Beschäftigung (auch Minijob) an die Krankenkasse oder Minijob Zentrale meldet. Die Ausstellung des neuen Ausweises muß nicht beantragt werden, es erfolgt automatisch.

Die Krankenkasse veranlasst die Vergabe einer neuen Sozialversicherungsnummer beim Rentenversicherungsträger. Gleichzeitig wird der Sozialversicherungsausweis /  ausgestellt und dem Arbeitnehmer zugesendet.

Wer hat den Sozialversicherungsausweis?

Alle versicherte Arbeitnehmer, die Mitglieder der deutschen Sozialversicherung sind, haben einen Rentenversicherungsausweis.

Beamte, Soldaten und Richter bekommen keinen Sozialversicherungsausweis, da sie in der Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung versicherungsfrei sind.

Ausländische Arbeitnehmer, die von ihren Arbeitgebern nach Deutschland entsandt wurden, müssen bei einer deutschen Krankenkasse ihrer Wahl die Ausstellung einer Ersatzbescheinigung beantragen und diese mit sich führen. Bei Verlust des Sozialversicherungsausweises kann dieser vom Arbeitgeber oder von der Krankenkasse angefordert werden.

Wo kann ich den Sozialversicherungsausweis beantragen wenn verloren?

Beim Verlust oder Änderung des Familiennamens kann der Ausweis bei der zuständigen Krankenkasse oder direkt beim Rentenversicherungsträger beantragt werden. Haben Sie Ihren Ausweis zerstört oder unbrauchbar gemacht, müssen Sie einen Neuen beantragen und den beschädigten Ausweis bei Neuausstellung zurückgeben. Sie dürfen nur einen Sozialversicherungsausweis besitzen (§ 18h Abs.4 S.3 SGB IV).

Sozialversicherungsausweis online beantragen

Ihren verlorenenSV Ausweis können Sie nur schriftlich beantragen, ein Online Antrag ist nicht zulässeig. Das entsprechende Formular finden Sie auf der Internetseitet ihrer zuständigen Krankenkasse.

Wo finde ich meine Rentenversicherungsnummer – Sozialversicherungsnummer beantragen (SV Nummer) ->

Wann muss man den Sozialversicherungsausweis vorlegen?

Der Arbeitnehmer muß bei Aufnahme einer Beschäftigung den Sozialversicherungsausweis vorlegen. Der Arbeitgeber ist verpflichtet die Vorlage zu verlangen.

Wann muss der Sozialversicherungsausweis mitgeführt werden?

Der SV Ausweis ist eingeführt worden, um den Mißbrauch von Sozialleistungen und vor allem die Schwarzarbeit zu verhindern. Bis Ende 2008 bestand eine Mitführungspflicht für das Sozialversicherungsausweis in bestimmten Branchen. Seit dem 1.1.2009 müssen sich diese Personen den Kontrolleuren der Agentur für Arbeit nur noch mit dem Personalausweis stets ausweisen können. Außerdem besteht für diese Branchen eine Pflicht zur Sofortmeldung.

Die Mitführungs- und Vorlagepflicht von Ausweispapieren besteht in folgenden Wirtschaftsbereichen:

  • Baugewerbe
  • Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe
  • Personenbeförderungsgewerbe
  • Speditions-, Transport- und damit verbundenes Logistikgewerbe
  • Schaustellergewerbe
  • Unternehmen der Forstwirtschaft
  • Gebäudereinigungsgewerbe
  • Unternehmen, die sich am Auf- und Abbau von Messen und Ausstellungen beteiligen
  • Fleischwirtschaft

 

Weitere Artikel: