Lohnsteuerrechner 2019: Jetzt Ihre Lohnsteuer berechnen!

Lohnsteuerrechner 2019: Hier können Sie ganz einfach Ihre Lohnsteuer berechnen (Lohnsteuer bei Steuerklasse 1-6) und unseren Ratgeber zu Lohnsteuerberechnung lesen.

Das Wichtigste

  • Die Höhe der Lohnsteuer liegt zwischen 14 und 45 Prozent Ihres Bruttolohns.
  • Ihre Lohnsteuer hängt vom Bruttolohn, Familienstand und der Anzahl ihrer Kinder ab.
  • Die Lohnsteuerberechnung erfolgt im Rahmen der Lohnabrechnung.
  • Ihr Arbeitgeber berechnet und führt die Steuerabzüge an das zuständige Finanzamt ab.
  • Lohnsteuerpauschale: Bei Minijobs und kurzfristigen Jobs kann die Lohnsteuer pauschal berechnet werden.

Praktische Tipps: So können Sie mehr Netto bekommen!

Sie können ihre Steuerabzüge senken und mehr Netto Lohn bekommen, indem Sie

  1. Die richtige Steuerklasse wählen
  2. Persönliche Lohnsteuerermäßigung beantragen oder
  3. Aus der Kirche austreten.

Lohnsteuerrechner 2019 – Lohnsteuer Rechner

Wieviel Lohnsteuer zahle ich?

Mit dem Lohnsteuerrechner 2019 können Sie ihre Lohnsteuer auf monatlicher oder jährlicher Basis berechnen oder ihre Gehaltsabzüge überprüfen.

Lohnsteuer Höhe: Wie viel Prozent hat die Lohnsteuer?

Die Lohnsteuer liegt zwischen 14 Prozent bis 45 Prozent Ihres Bruttolohns. Der Steuersatz hängt von Ihren Einnahmen ab: Verdienen Sie wenig, zahlen Sie auch prozentuell weniger in die Kasse ein. Besservediener werden dafür höher belastet und zahlen bis zu 45 Prozent Lohnsteuer.

Zusammen mit der Lohnsteuer führen alle Arbeitnehmer 5,5 Prozent der Lohnsteuer als Solidaritätszuschlag ab. Kirchenmitglieder zahlen je nach Budesland 8 bis 9 Prozent der Lohnsteuer als Kirchensteuer ein.

Lohnsteuer berechnen – so geht’s

Wenn Sie selbst ihre Lohnsteuer bestimmen möchten, nutzen Sie dazu unseren Lohnsteuerrechner oder die Lohnsteuertabellen.  Die Berechnung geht von Ihrem Bruttolohn aus und hängt von Ihrer Lohnsteuerklasse, Anzahl der Kinderfreibeträge und der Religionszugehörigkeit ab.

Mit der Lohnsteuer wird im auch die Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag abgeführt.

Wie kann man selbst die Höhe der Lohnsteuer berechnen, Lohnsteuerberechnung – was ist das, Berechnung Lohnsteuer mit Freibetrag, Lohnsteuer berechnen Formel
Graphik Lohnsteuer berechnen Anleitung

Lohnsteuer berechnen Formel

  • Lohnsteuerbetrag = In der Lohnsteuertabelle unter Ihrem Brutto (Genauer: Bemessungsgrundlage) ablesen
  • Kirchensteuer = 8 – 9% des Lohnsteuerbetrags (nach Bundesland)
  • Solidaritätszuschlag = 5,5% des Lohnsteuerbetrags

Eine genaue PAP Berechnungsformel für die Lohnsteuerberechnung wird von BMF jährlich im Herbst unter „PAP – Programmablaufplan für die Lohnsteuerberechnung und Erstellung der Tabellen“ veröffentlicht.


Beispiel: Lohnsteuer berechnen (mit Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag)

Frau Müller verdient 2.900 Euro Brutto monatlich, hat Steuerklasse 1, ist katholisch, hat keine Kinder und lebt in Hessen, Abrechnungsjahr 2019. Wie werden die Steuerabzüge berechnet?

  • Bemessungsgrundlage: Bruttolohn: 2.900 €
  • Lohnsteuer: 391,42 € (ablesen aus der Monats-Lohnsteuertabelle)
  • KirchenSt:  391,42 € x 9% = 35,22 €
  • Soli: 391,42 € x 5,5 %  = 21,52 €
  • Steuerabzüge gesamt:  448,17 €

Lösung: Die gesamten Steuerabzüge betragen 448,17 €. Praktische Tipps: Sie können die Berechnung auch schnell und einfach mit unserem Lohnsteuerrechner durchführen.


Bemessungsgrundlage für die Lohnsteuer

Wie kann man selbst die Höhe der Lohnsteuer berechnen, Lohnsteuerberechnung – was ist das, Berechnung Lohnsteuer mit Freibetrag

Die Steuerabzüge werden aus dem Bruttolohn, inklusive Weihnachts- oder Urlaubsgeld und allen kostenfreien Sachbezügen, wie z.B. Firmenwagen, Firmenlaptop, Firmenhandy. Davon wird Ihr Lohnsteuerfreibetrag und bei Senioren der Altersentlastungs-, Versorgungsfreibetrag abgezogen.

Falls Sie mehrere Jobs haben und in Ihrem ersten Job den lohnsteuerfreien Betrag nicht voll ausschöpfen, können Sie diesen auf die anderen Lohnsteuerkarten übertragen. Der Arbeitgeber des ersten Jobs muss dann Ihren Bruttolohn um einen Hinzurechnungsbetrag erhöhen.


  • Bemessungsgrundlage

  • Bruttolohn
  • Lohn / Gehalt
  • Sonstige Bezüge (Urlaubs- / Weihnachtsgeld)
  • Geldwerte Vorteile (Firmenwagen)
  • Steuerfreibeträge
  • Lohnsteuerfreibetrag
  • Altersentlastungsbetrag ab 64 Lj.
  • Versorgungsfreibetrag für Rentner
  • Hinzurechnungsbetrag 
  • Nur bei mehren Jobs, falls beantragt.

Freibetrag bei der Lohnsteuerberechnung

Diese Freibeträge werden vom Bruttolohn abgezogen:

  • Lohnsteuerfreibetrag, falls Sie den Eintrag in die Lohnsteuerkarte beim Finanzamt beantragt heben,
  • Altersentlastungsbetrag: Arbeitnehmer, die vor Beginn des Kallenderjahres 64 Jahre alt geworden sind, bekommen bis zu 40 % und max. 1.900 EUR Altersentlastung.
  • Versorgungsfreibetrag und der Zuschlag  – Freibeträge für Rentenbezieher.

Wichtig: Kinderfreibeträge

Bei der Lohnsteuerberechnung werden, anders als bei der Ermittlung der Kirchen-St., Solidaritätszuschlags, keine Kinderfreibeträge berücksichtigt, da die Entlastung für die Eltern nur noch durch das Kindergeld erfolgen soll.

 

Lohnsteuer Berechnung nach Tagestabelle, Monatstabelle, Jahres-Lohnsteuertabelle

Berechnung Lohnsteuer nach Tagestabelle, LohnsteuertabelleIn der Lohnsteuertabelle können dann unter der richtigen Lohnstufe und Steuerklasse Ihre Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer ablesen.

  • Allgemeine Lohnsteuertabelle gilt für rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer,
  • Besondere Lohnsteuertabelle gilt für den Rest (Beamte, Soldaten,…).
  • Tages-, Wochen, Monats- oder Jahrestabelle  wird abhängig vom Abrechnungszeitraum angewandt.

Tipp: Aktuelle Lohnsteuertabellen kostenlos downloaden ->

Wann zahlt man pauschale Lohnsteuer?

Pauschalierung-der-Lohnsteuer-BerechnungMinijobber oder kurzfristig Beschäftigte können vereinfacht mit einer pauschalen Lohnsteuer abgerechnet werden. Die Steuerklasse, Kinderfreibeträge oder Religionszugehörigkeit spielen dann keine Rolle. Die Kirchen-St. und der Soli  muss in diesem Fall auch pauschaliert werden.

Teile des Arbeitslohns, wie z.B. Fahrtkostenzuschüsse oder Mahlzeiten können nach festgelegten Pauschalsätzen versteuert werden (§40 EStG).

Lohnsteuer Berechnung bei Minijob (geringfügiger Beschäftigung)

Berechnung Lohnsteuer bei Minijob / Berechnung Lohnsteuer bei 450 Euro JobDer Arbeitgeber kann die LhSt für 450-Euro-Jobs mit 2% pauschal besteuern, wenn der Minijobber auf den Abruf der individuellen Lohnsteuermerkmale verzichten möchte. Voraussetzung für die Pauschalversteuerung ist, dass ein Pauschalbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung von

  • 15% bei gewerblichen Minijobs
  • 5% in privaten Haushalten

bezahlt wurde (§40a Abs.2 EStG). Berechnen Sie die Abzüge beim Minijob mit dem Minijob Rechner ->.

Lohnsteuer bei kurzfristigen Beschäftigung berechnen

Lohnsteuer berechnen kurzfristige BeschäftigungBei kurzfristig beschäftigten Aushilfskräften, kann der Arbeitgeber die Lohnsteuer mit 25 Prozent pauschalieren. (§40a Abs.1 EStG).

Dafür müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Der Tageslohn darf 68 Euro nicht übersteigen (Bis Ende 2014 lag die Grenze bei 62 Euro).
  • Der Stundenlohn darf maximal 12 Euro betragen
  • Die Beschäftigungsdauer darf nicht länger als 18 zusammenhängende Arbeitstage sein.

Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer berechnen

Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer von der Lohnsteuer berechnen

Der Soli und die Kirchen-Steuer werden aus der berechneten Lohnsteuer ermittelt:

  • Solidaritätszuschlag beträgt 5,5 % der LohnSt
  • Kirchensteuersatz beträgt 9 % der LohnSt, in Bayern und Baden Württemberg 8 %.

Alle Steuerabzüge werden vom Arbeitgeber vom Bruttolohn einbehalten und an die zuständige Krankenkasse abgeführt.


Lohnsteuer für Urlaubsgeld / Weihnachtsgeld berechnen

Die Steuerabzug für das Urlaubs- oder Weihnachtsgeld kann nicht direkt aus der Lohnsteuertabelle abgelesen werden. Der Arbeitgeber ermittelt den Steuerabzug aus der Differenz der Jahreslohnsteuer mit und ohne Urlaubs-/ Weihnachtsgeld.

Beispiel: Frau Müller bekommt zum 2.900 Brutto Lohn im Juni 1.450€ Urlaubsgeld. Sie ist aus Hessen, hat Steuerklasse 1, katholisch, keine Kinderbeiträge. Berechnen Sie die für das Urlaubsgeld anteilige Lohn-, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag.

Berechnung:

  • Jahreslohnsteuer auf das Jahreseinkommen MIT Urlaubsgeld: 

Bruttogehalt: 2.900 € x 6 Monate + Urlaubsgeld: 1.450 EUR = 36.250 €, davon Lohnsteuer: 

 

5.063 €

  • Jahreslohnsteuer auf das Jahreseinkommen OHNE Urlaubsgeld:

Bruttogehalt: 2.900 € x 6 Monate = 34.800 €, davon Lohnsteuer: 

 

4.697 €

  • Lohnsteuer Urlaubsgeld: Differenz „MIT und OHNE Urlaubsgeld“

5.063 € – 4.697 € 

422,74 €
  • Solidaritätszuschlag für das Urlaubsgeld:

5,5% x 422,74 € 

23,25 €
  • Kirchensteuer für das Urlaubsgeld:

9% x 422,74 €

38,04 €

Glossar Lohnsteuerrechner / Lohnsteuer online berechnen

Berechnung für das Jahr: Lohnsteuerrechner 2019 -2009

Der Lohnsteuerrechner berechnet ihre Steuerabzüge für die Jahre 2019-2009. Geben Sie in den Steuerrechner das Jahr ein für das Sie ihre Lohnsteuer berechnen möchten.

Lohnsteuerrechner für Lohnsteuerberechnung, Lohnsteuer berechnen online
Lohnsteuerrechner für Lohnsteuerberechnung, Lohnsteuer berechnen online

Zeitraum: Lohnsteuerrechner Jahreseinkommen /Monatseinkommen

Sie können zwischen einer Monatsabrechnung und Jahresabrechnung wählen.

Brutto-Einkommen: Lohnsteuerrechner Brutto

Die Berechnung der Steuerabzüge geht vom Brutto Lohn mit allen steuerpflichtigen Bestandteilen aus. Das sind:

  • Urlaubsgeld
  • Weihnachtsgeld
  • Umsatzbeteiligung
  • Vermögensbildende Arbeitgeberbeiträge
  • Kost & Logis Sachbezüge

Für Einmalzahlungen, wie Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld, muss die Lohnsteuer anteilig nach einem festgelegten Berechnungsverfahren ermittelt werden.

Jahres-Freibetrag: Lohnsteuer-Rechner mit Freibetrag

Geben Sie Ihr Lohnsteuefreibetrag ein. Ihren persönlichen Freibetrag können Sie auf der Lohnabrechnung ablesen, beim Finanzamt abfragen oder in der Elster-Datenbank nachsehen.

Lohnsteuerklasse: Lohnsteuerrechner Klasse 1,2 und 6, Klasse 3 und 5, Klasse 4 mit Faktor

Geben Sie in den Steuerrechner Ihre Lohnsteuerklasse ein. Ihre Lohnsteuerklasse können Sie auf der Lohnabrechnung ablesen, beim Finanzamt abfragen oder in der Elster-Datenbank nachsehen.

Lohnsteuerrechner mit Kirchensteuer

Geben Sie ein, ob Sie kirchensteuerpflichtig sind. Ihre Religionszugehörigkeit können Sie auf der Lohnabrechnung oder Lohnsteuerkarte ablesen, beim Finanzamt abfragen oder in der Elster-Datenbank nachsehen. Die Kirchensteuerbeträgt in den meisten Bundesländern 9 Prozent, in Bayern und Baden Württemberg 8 Prozent der fälligen Lohnster.

Lohnsteuer-Rechner mit Kind

Kinderlose müssen einen erhöhten Satz in der Pflegeversicherung zahlen. Dieser Wert wird zwar nicht zur Berechnung der Lohnsteuer benötigt, aber zur Ermittlung des Nettoeinkommens.

Lohnsteuerrechner mit Kinderfreibetrag

Gegen Sie die Anzahl der Kinderfreibeträge ein. Ihren Kinderfreibetrag können Sie auf der Lohnabrechnung ablesen, beim Finanzamt abfragen oder in der Elster-Datenbank nachsehen.


Weitere Artikel:


Lohnsteuerrechner 2019: Ganz einfach Lohnsteuer bei Steuerklasse 1-6 – Ratgeber Lohnsteuerberechnung  – Lohnsteuer berechnen!