Einkommensteuersatz | Steuersatz berechnen (Steuersatz Deutschland)

Wie hoch ist ihr persönlicher Einkommensteuersatz und wie können Sie den Steuersatz berechnen? Lesen Sie diesen Ratgeber und nutzen Sie für die Berechnung unseren Steuersatz Rechner.

Das Wichtigste: 

  • Der Steuersatz (Einkommensteuersatz) steigt progressiv vom Eingangs- bis zum Spitzensteuersatz an.
  • Der Einganssteuersatz folgt nach dem Grundtarif folgt und beträgt 14%.
  • Der Spitzensteuersatz ist der höchste Steuersatz des geltenden Steuertarifs und liegt bei 42%.
  • Die Reichensteuer ist ein Steuersatz für hohe Einkommen, die 45% beträgt ab ca. ab 250 Tsd € gilt.
  • Der Grenzsteuersatz ist ihr individueller Spitzensteuersatz,  mit dem eine Lohnerhöhung besteuert wird.
  • Der Durchschnittssteuersatz gibt an, wie viel Prozent ihres Einkommens Sie ans Finanzamt abführen.
 

Wichtig: So gehen Sie vor:

  1. Um den Durchschnittssteuersatz zu berechnen: multiplizieren Sie ihre Einkommensteuer mal Hundert und teilen es durch Ihr zu versteuerndes Einkommen.
  2. Steuerfrei: Liegt ihr Einkommen unter dem Grundfreibetrag, müssen Sie keine Steuern zahlen.

Steuersatz Rechner

Mit diesem Rechner können Sie ihren persönlichen Steuersatz, ihren Grenzsteuersatz und Ihre geschuldete Einkommenssteuer berechnen.

Was ist ein Steuersatz (Einkommensteuersatz)?

Bild von Einkommensteuersatz, Steuersatz berechnen, Steuersatz Deutschland, Einkommensteuersatz - Steuersatz Rechner - Steuersätze in dem deutschen Einkommensteuertarif - Steuersatz Deutschland - Steuersatz berechnen mit unserem Onlinerechner - Berechnung Grenzsteuersatz und Durchschnittssteuersatz - Progressiver Steuertarif - Progressionszone - Steilzone - Proportionalzone - Spitzensteuersatz - Grundfreibetrag - Eingangssteuersatz berechnen - Spitzensteuersatz Deutschland Einkommensteuersatz Deutschland Steuersatz Einkommensteuer - Steuersatz Steuerklasse 3 - Steuersatz klasse 1 - Steuersatz Deutschland - Grenzsteuersatz Tabelle - Steuersatztabelle EinkommensteuerEin Steuersatz (auch Einkommensteuersatz) ist ein festgelegter Prozentsatz, mit dem die zu zahlende Steuer berechnet wird. Der Eingangssteuersatz von 14% gilt für zu versteuernde Einkommen oberhalb des Grundfreibetrags von 8.820,00 €. Der Prozentsatz steigt danach progressiv bis zum Spitzensteuersatz von 42% an. Folglich ab einem zu versteuerndem Einkommen von 256.304 € beträgt der Steuersatz gleichbleibend 45% (Stand 2017).

Der persönliche Durchschnittssteuersatz gibt an, welchen Teil ihres zu versteuernden Einkommens Sie ans Finanzamt abführen müssen. Ein Grenzsteuersatz ist ihr persönlicher Spitzensteuersatz, mit dem der letzte Euro des z.v.E. besteuert wird.

 

Wie kann ich meinen Steuersatz berechnen?

Geben Sie in den Steuersatz Rechner ihr zu versteuerndes Einkommen -> ein. Es sind, unter dem Strich, ihre gesamten Einkünfte ohne steuerlich absetzbaren Kosten (Werbungskosten, Sonderausgaben, außerordentlichen Belastungen).

Wählen Sie den Grundtarif, wenn Sie Steuerklasse 1, 2 und 4 haben. Bei der Steuerklasse 3, 5 und 6 geben Sie dagegen den Splittingtarif ein.

Was ist mein persönlicher Steuersatz?

Der persönliche Steuersatz, ist der Durchschnittssteuersatz (auch effektiver St.Satz) für ihre gesamten Einkünfte.  Der Satz gibt folglich an, wie viel Prozent des zu versteuernden Einkommens Sie ans Finanzamt abführen müssen.Um den Durchschnittssteuersatz zu berechnen, multiplizieren Sie ihre Einkommensteuer mal Hundert und teilen es durch Ihr zu versteuerndes Einkommen.

Tipp: Persönlichen Steuersatz berechnen: Sie können Ihren persönlichen Steuersatz mit unserem Onlinerechner berechnen.

Was ist Grenzsteuersatz?

Der Grenzsteuersatz (marginale St. Satz), ist ein Prozentsatz, mit dem der letzte Euro ihres zu versteuernden Einkommens besteuert wird. Also ist der Grenzsteuersatz ihr persönlicher Spitzensteuersatz. Mit diesem St.Satz wird zum Beispiel die Lohnerhöhung besteuert.

Zwischen dem Einganssteuersatz von 14% und dem ersten Spitzensteuersatz von 42% steigt der Grenzsteuersatz kontinuierlich an.

Was ist der progressive Steuersatz?

Aufgrund des progressiven Steuertarifes führen die Besserverdiener prozentual eine höhere Einkommensteuer als Geringverdiener ab. Ziel ist die soziale Ausgeglichenheit der deutschen Einkommensteuer zu gewährleisten. Der Einkommensteuersatz erhöht sich dabei mit steigendem Einkommen. Der Steuersatz soll damit die individuelle Leistungsfähigkeit des Steuerzahlers berücksichtigen.

In 2007 wurde die sogenannte Reichensteuer oder Millionärsteuer von 45% in der Proportionszone 2 eingeführt. Somit decken rund 25 Prozent der Steuerzahler 75 Prozent des gesamten Einkommensteueraufkommens  ab.

Wer hat welchen Steuersatz?

Der Einkommensteuertarif in Deutschland ist folglich in mehrere Tarifzonen aufgeteilt. Anfänglich in der Progressionszone 1 steigt der Prozentsatz von 14 % linear auf 24 %. Danach in der Progressionszone 2 steigt der Prozentsatz zwar linear, aber nicht mehr so steil an.

Anschließend zahlen Sie in der Proportionalzone 1 für jede 1.000 Euro, um die sich ihr zu versteuerndes Einkommen erhöht, 420 Euro Einkommensteuer. Zuletzt kostet Sie in der Proportionalzone 2 eine Erhöhung ihres zu versteuernden Einkommens um jeweils 1.000 Euro, 450 Euro Einkommensteuer (auch Reichensteuer, Millionärssteuer genannt).

Steuertarif 2017 Grenzsteuersatz Z. v. Einkommen  (Ledige) Z. v. Einkommen (Ehegatten)
Nullzone 0% bis zu 8.820 €  bis zu 17.640 €
Progressionszone 1 14-24% 8.821 € – 13.769 €  17.642 € – 27.538 €
Progressionszone 2 24-42% 13.770 € – 54.057 € 27.540 € – 108.114 €
Proportionalzone 1 42% ab 54.058 € ab  108.116 €
Proportionalzone 2 45% ab 256.304 € ab 512.608 €

Z. v. Einkommen = Zu versteuerndes Einkommen

Beispiele:

Ein lediger Steuerzahler mit Steuerklasse 1 hat folgende Steuersätze:

Grundtarif 2017 Zu versteuerndes Einkommen Grenzsteuersatz Durchschnitts-steuersatz
Nullzone 8.650 € 16.97 %  0 %
Progressionszone 1 10.000 € 19,67 % 2,06 %
Progressionszone 2 40.000 € 41 % 25,27 %
Proportionalzone 1 250.000 € 42 % 38.64 %
Proportionalzone 2 500.000 € 45 % 41.79 %

 

Grundfreibetrag

Der Grundfreibetrag sichert das Existenzminimum der Steuerzahler. Deshalb ist das zu versteuernde Einkommen bis zum Grundfreibetrag steuerfrei. Erst danach wird die Einkommensteuer fällig.

In 2017 stieg der Grundfreibetrag zunächst um 168 Euro auf 8.820 Euro. In 2018 wird der Grundfreibetrag weiterhin um 180 Euro auf 9.000 Euro steigen.

Grundfreibetrag im Jahr für: Alleinstehende Ehepartner
2016 8.652 € 17.301 €
2017 8.820 € 17.640 €
2018 9.000 € 18.000 €


Eingangssteuersatz

Die Geringverdiener werden in der ersten Progressionszone mit 14 Prozent besteuert.

Spitzensteuersatz Deutschland 2017

Der Spitzensteuersatz ist der höchste Satz des geltenden Einkommensteuertarifs.  Er beträgt:

  • 42% für Alleinstehende ab dem zu versteuerndem Einkommen von 54.058 € / Ehepartner: ab 108.116 €
  • 45% für Alleinstehende ab dem zu versteuerndem Einkommen von 256.304 € / Ehepartner: ab 512.608 €

Einkommensteuersatz Selbständige

 Für Selbständige und Freiberufler können Sie den Einkommensteuersatz ebenfalls mit unserem Steuersatz Rechner berechnen. Geben Sie dabei bei zu versteuerndem Einkommen ihren Gewinn reduziert um Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen ein.

 


Dieser Artikel rund um die Themen Einkommensteuersatz Rechner, Steuersatz berechnen in Deutschland hilft Ihnen u.a. bei:

  • Progressiver Steuertarif mit Progressionszone, Steilzone und Proportionalzone
  • Einkommensteuersatz Deutschland berechnen
  • Steuersatz berechnen

Weitere Artikel: