Samstag, 21. Januar 2017

Stundenlohnrechner | Stundenlohn berechnen, ausrechnen

Stundenlohnrechner – Stundenlohn berechnen

Mit dem Stundenlohnrechner können Sie aus Ihrem Monatslohn den Stundenlohn berechnen – online Stundenlohn ausrechnen.


Inhalt auf einen Blick:


Anleitung zum Stundenlohn ausrechnen

Aus Ihrem Arbeitsvertrag kennen die meisten Arbeitnehmer nur Ihren vereinbarten Monatslohn.

Für die Berechnung des Stundenlohns müssen Sie zuerst die durchschnittliche monatliche Stundenzahl auf der Grundlage eines Quartals ausrechnen, da die Anzahl der Arbeitsstunden in verschiedenen Monaten variiert. Danach teilen Sie Ihr Monatsgehalt durch die  durchschnittliche monatliche Stundenzahl und Sie erhalten Ihren Stundenlohn.

Berechnung: Durchschnittliche Stundenzahl pro Monat

  • Durchschnittliche Anzahl der Arbeitsstunden monatlich: Benutzen Sie die nachfolgende Formel zur Berechnung der durchschnittlichen monatlichen Stundenzahl: Arbeitsstunden wöchentlich x 13 Wochen : 3 Monate

Berechnung Stundenlohn

  • Stundenlohn: Für die Berechnung des Stundenlohns wird das Bruttogehalt mit der durchschnittlichen monatlichen Stundenzahl geteilt. Bruttogehalt : Durchschnittliche Stundenzahl pro Monat

Praxisbeispiel: Stundenlohn berechnen

Herr Müller arbeitet in einer 40-Stunden Woche und verdient 3.500 EUR Brutto. Wie hoch ist sein Stundenlohn?

Antwort: Sein Stundenlohn beträgt 20,19 EUR. Berechnung siehe Tabelle unten. Sie können die Berechnung auch bequem mit unserem Stundenlohnrechner durchführen.

  • Monatsgehalt Brutto: 3.500 EUR
  • Arbeitsstunden wöchentlich: 40
  • Durchschnittliche Stundenzahl pro Monat: (40 Wochenstunden x 13 Wochen) : 3 Monate = 173,33 Std
  • Berechnung Stundenlohn: 3.500 EUR : 173,33 Std = 20,19 EUR / Std

 


junges business-team in einer besprechungTipp: Möchten Sie mehr verdienen? Lassen Sie sich von einem Anbieter der Weiterbildungsmaßnahmen beraten. Häufig bekommen Sie somit wertvolle Tipps bezüglich eines neuen Berufsweges. Die Agentur für Arbeit übernimmt oft die Kosten der Weiterbildung.
Fernakademie für Erwachsenenbildung – 170 staatlich anerkannte Abschlüsse in drei spezialisierten Fachakademien – Bestellen Sie kostenlose Produktkataloge mit Tipps zur staatlichen Förderung.


Wozu brauchen Sie einen Stundenlohnrechner?

Wenn Sie wissen, wie viel Sie pro Stunde tatsächlich verdienen, können Sie mehrere Jobs miteinander vergleichen und besser bei einer Lohnverhandlung argumentieren. Überprüfen Sie, ob Ihr Einkommen über dem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro liegt. Auf Basis von Stundenlohn können Sie auch die Auszahlung Ihrer Überstunden, Resturlaubs oder Kurzarbeitergeldes (Istentgelt) ausrechnen.

Der berechnete Stundenlohn dient Ihnen als Kalkulationsbasis für:

  • Vergleich von Arbeitsstellen und bei Gehaltsverhandlungen: Vergleichen Sie zwei Jobs miteinander oder recherchieren Sie nach dem marktüblichen Stundenlohn für ihren Job und nutzen Sie diese Information bei der Gehaltsverhandlung.
  • Auszahlung der Überstunden berechnen: Für die Berechnung der Überstunden benötigen Sie ihren aktuellen Stundenlohn.
  • Kurzarbeitergeld ausrechnen -> Die Berechnung des Ist-Entgelts bei der Ermittlung des Kurzarbeitergeldes erfolgt auf Basis des Stundenlohns.
  • Auszahlung des Resturlaubsanspruchs ausrechnen: Berechnen Sie das Ihnen zustehende Gehalt für den Resturlaub mit Hilfe des Stundenlohns.

 

Nutzen Sie den Brutto Netto Rechner, um zu berechnen, wie viel Geld Sie monatlich Netto ausbezahlt bekommen: Brutto Netto Rechner – Gehaltsrechner ->

Weitere Rechner zu Lohnabrechnung:

 

Stundenlohnrechner: Anleitung zum Stundenlohn berechnen, Fallbeispiel: Stundenlohn ausrechnen – Formel Überstunden Berechnung Monatslohn – Ausrechnen – Angelehnt an DATEV – Wozu brauchen Sie einen Stundenlohnrechner?

 

Glossar